Mahnwache zu China

Bild: Elena Sacchetto

Die Münchner Gruppe gegen die Todesstrafe hat am 26. Juni 2021 eine Mahnwache zur Menschenrechtslage in China organisiert. Wir waren zu siebt auf dem Odeonsplatz und haben auf die Internierung von Uigur:innen in Xinjiang hingewiesen und uns auch für den seit 2017 verschwundenen Menschenrechtsanwalt Gao Zhisheng eingesetzt.

Insgesamt konnten wir 27 Unterschriften von Passant:innen sammeln, die sich an diesem schönen Tag kurz Zeit genommen haben, sich für die Menschenrechte einzusetzen. Wir bedanken uns herzlich bei diesen Unterschreibenden und natürlich auch bei den Aktivist:innen der anderen Münchner Gruppen, die uns bei der Mahnwache tatkräftig unterstützt haben!