Informationsabend

Info

Einmal im Monat veranstaltet der Bezirk München und Oberbayern einen Informationsabend für alle, die mehr über die Amnesty-Arbeit erfahren oder bei Amnesty mitarbeiten möchten. Weiterlesen

Mahnwache vor dem indischen Konsulat

Bereits im Oktober 2018 musste Amnesty International die Menschenrechtsarbeit in Indien weitgehend einstellen. Zuvor waren die Büros der Organisation durch eine staatliche Behörde durchsucht und die Konten gesperrt worden. Auch das Engagement von Greenpeace in Indien wurde mit gleichen Maßnahmen unterbunden. Weiterlesen

Deutscher Menschenrechtsfilmpreis on tour

Filmstreifen

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis ist ein unabhängiger Medienwettbewerb. Insbesondere bestehen keine inhaltlichen Abhängigkeiten zu staatlichen Akteuren, Branchenverbänden oder Unternehmen der Medienwirtschaft.

Weiterlesen

Barfuss nackt Herz in der Hand

Hände halten Herz

Anlass für das Theaterstück „Barfuss Nackt Herz in der Hand“ war ein Brandanschlag, den Jugendliche 1993 in Solingen auf ein von einer türkischen Familie bewohntes Haus verübten. Ein emotionsreicher Monolog, der die deutsche Gesellschaft und die Probleme einer multikulturellen Gesellschaft auf ergreifende Weise spiegelt. Weiterlesen

Partnerschaft mit Ghana

Seit 2011 verbindet die Sektionen von Amnesty International in Ghana und in Deutschland eine enge Partnerschaft. Mitglieder in beiden Ländern treten im Rahmen von gemeinsamen Aktionen für die Einhaltung der Menschenrechte ein und ein „Twinning Programm“ verbindet ehrenamtliche Gruppen in Ghana und Deutschland. Weiterlesen

Film – Playing God

Der US-Amerikaner Ken Feinberg ist Entschädigungsspezialist und entscheidet über den wirtschaftlichen Wert bzw. Schaden, der beispielsweise durch den Tod eines Menschen entsteht. Das Modell für diese Berechnungen hat er selbst entwickelt. Anhand unterschiedlicher Fälle entsteht das Porträt eines umstrittenen Mannes, in dem Opfer, Befürworter und Gegner seines Modells zu Wort kommen. Weiterlesen

Internationaler Tag gegen die Todesstrafe

Der 10. Oktober ist der Internationale Tag gegen die Todesstrafe – und am 20. Oktober fand die Lange Nacht der Münchner Museen statt. Ein doppelter Anlass für die Gruppe gegen die Todesstrafe und Unterstützer*innen aus anderen Gruppen des Bezirks, an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) ein Zeichen zu setzen – im nunmehr dritten Jahr in Folge. Weiterlesen