Nein zur Auflösung von MEMORIAL

Bild: Privat

Am 14. Dezember 2021 wird in Moskau der Prozess gegen die russische Menschenrechtsorganisation MEMORIAL in Moskau fortgesetzt. Gemeinsam mit MEMORIAL Deutschland e.V. protestierte die Amensty-Russlandgruppe (MIR) dagegen. Zeitgleich veranstalteten MEMORIAL Deutschland, das PEN-Zentrum Deutschland und Amnesty International Kundgebungen vor der russischen Botschaft in Berlin und in weiteren Städten (u.a. Dresden, Leipzig und Halle/Saale).

Unter dem Motto

Lasst uns gemeinsam ein Zeichen der Solidarität zu MEMORIAL nach Russland senden!

nahmen in München circa 20 Personen an der Kundgebung teil. Unterstützt wurden die Mahnwache insbesondere durch die Anwesenheit und Redebeiträge von Margarete Bause (ehem. MdB) und Florian Siekmann (MdL), die sich beide für diese Sache politisch engagieren.

 

14. Dezember 2021